Der Liederkranz Eberstadt e.V. ehrt coronaconform Jubilare für ihre langjährige Treue zu ihrem Verein

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge hat der Liederkranz Eberstadt e.V. ende 2020 langjährige Mitglieder die Ehre erwiesen, sie für ihre jahrzehntelange Vereinszugehörigkeit und die damit einhergehenden Verdienste zu würdigen!

Das weinende Auge steht für die coronabedingten Umstände, welche es nicht zuließen, die Ehrungen wie verdient in einer Veranstaltung im Kreise aller Vereinsmitglieder durchführen zu können :-(
Das lachende Auge jedoch versinnbildlicht die Freude, mit der die Jubilare den "Ehrungsbesuch zu Hause" entgegen nahmen :-)



So durften der Vereinsvorsitzende, Dieter Harfensteller, begleitet von den beiden Vorstandsmitgliedern, Claudia Schoch (Kassiererin) und Ingrid Schmitt (Beirätin)
Hugo Adolf
Max Schmid
Maria Schoch
die Ehrung für ihre 70jährige Vereinstreue überbringen.

Seit 60 Jahre zählen
Hans Albrecht
Hubert Krebs
Irma Wieland
zu den treuen Wegbegleitern des Liederkranz Eberstadt e.V. Auch hier betonte die Vereinsabordnung die Anerkennung für den großen Verdienst!

Zwar fehlte der Chorgesang, der in der Normalität die Jubiläumsreden umrahmte, jedoch zeigten sich die Urkunden- und Geschenküberreicher als Gesangssolisten ihrer "Chorvertretungsaufgabe" würdig. Eigentlich ist in den vorgetragenen, nachfolgenden Textzeilen alles enthalten, was die Jubilare in den vielen Jahrzehnten ihrer Vereinszugehörigkeit erlebt und eingebracht haben:

"So schön war´n Jahre voll Musik
so schön der Chorgesang.
Der Chor war Dir Jahrzehnte lieb,
du mochtest diesen Klang!

Zum Gratulieren sind wir da,
freu´n uns mit allen Leut
dass du dem Chor solange treu
geblieben bist bis heut.

Wir wünschen dir: bleib nur gesund
geniß noch viele Jahr!"
Der Chor wird nie vergessen dich
das ist doch sonnenklar."

Mit diesen Zeilen, welche auf die Melodie "Das schönste Blümlein auf der Welt..." gereimt wurden, wollen wir uns noch einmal bei allen Jubilaren für Ihre Treue und ihren Einsatz bedanken und versprechen:
wir werden, sobald es die Umstände wieder erlauben, die Jubilare in einer Ehrungsveranstaltung noch einmal würdigen. Und hier werden sich auch diejenigen Jubilare finden, welche sich ihre Verdienste ebenso erworben haben, wenn auch mit weniger Jahrzehnten Vereinszugehörigkeit.

(Leider können wir aus Datenschutzgründen das vorhandene Bildmaterial nicht veröffentlichen.) (rok)