Geschichte des Vereines „Liederkranz Eberstadt e.V. 1877"

1877

  

 

Vereinsgründung

Zu den Gründungsmitgliedern zählen Christian und Friedrich Arnold, Friedrich und Jakob Becker, Gustav Bäuerle, Friedrich Rank, Johann Schmid, Christian Schramm, David Seng, Jakob Vogt und Wilhelm Wurst. In den ersten 10 Jahren ist die Zahl der Sänger auf 28 angestiegen.  

1899  

 

Fahnenweihe
Die damals geweihte Fahne ist noch heute im Besitz des Vereins und wurde 1978 zu Ehren des 100-jährigen Bestehens grundlegend restauriert.  

1918  

 

Wiederaufnahme der Chortätigkeit mit 40 aktiven Sängern unter der Leitung von Hauptlehrer Wilhelm Clement.

1934  

 

Gleichschaltung
Zusammenschluss mit dem örtlichen Sportverein zum „Sport und Gesangverein Eberstadt“.

1939   

 

Im September 1939 brach der 2.Weltkrieg aus. 51 Vereinsmitglieder wurden von der Wehrmacht eingezogen. Für den Männerchor war es nicht mehr möglich, die Aufgaben eines Chores zu erfüllen. Mit einem gemischten Chor konnte die Sänger-Tätigkeit weitergeführt werden.

1945  


Wiederaufnahme der Chortätigkeit des Gemischten Chores
unter Leitung von Hermann Heckler. Durch den Einspruch der Militärregierung musste diese bald wieder eingestellt werden. Erst ab 1946 war eine regelmäßige Vereinsarbeit wieder möglich.

1953  


Trennung der 1934 verschmolzenen Vereine
in den Sportverein „VfL Eberstadt“ und in den Gesangverein „Liederkranz Eberstadt“

1969  

 

Das Jahr 1969 brachte in der Vereinsführung eine große Veränderung. Vorstand Ernst Setzer, Kassier Hermann Vogt und Schriftführer Bürgermeister Hermann Klooz stellten sich altershalber nicht mehr zur Wahl. Mit Alfred Schoch als 1. Vorstand, Max Schmid als 2. Vorstand, Hugo Adolf als Kassier und Karl Schoch als Schriftführer, konnten erfahrene, leistungsbereite Männer für diese Ämter gefunden werden.

1977   

 

Das Jahr 1977 stand im Zeichen des 100-jährigen Jubiläums des Liederkranzes. Im großen Festzelt an der Gemeindehalle wurden am Samstag, dem 18. Juni die Feierlichkeiten mit einem Festakt begonnen und mit Festgottesdienst und Gästesingen am Sonntag fortgesetzt. Mit einem Dorfabend unter Mitwirkung aller Eberstädter Vereine klang der Sonntag aus. Beim Kinderfest am Montag wurde von den Künstlern aus „Funk und Fernsehen" im Festzelt viel geboten.

1978   


In diesem Jahr hat der Vorstand Alfred Schoch seinen schon länger angekündigten Rückzug aus dem Vorstand wahr gemacht. Als Nachfolger konnte Kurt Schilling gewonnen werden. Für seine Verdienste um den Verein wurde Alfred Schoch von der Generalversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Anlässlich der Verleihung der „Zelter Plakette" durch den Deutschen Sängerbund am 11. November 1978 hat die Gemeinde dem Verein ein Klavier geschenkt. Im September 1978 wurde die Bewirtung am „Eberstädter Markt" erstmals den Vereinen von den bisherigen Bewirtern übertragen. So konnte bald das Versorgungs-Häusle gebaut werden. Mit einem erstklassigen Schießstand von der Firma Voegele aus Eberstadt und neuen Gewehren waren wir sehr gut für den Markt vorbereitet.  

1980   

 

Das Jahr 1980 brachte eine Veränderung in der Chorleitung. Eugen Fischer gab die Leitung des Chores nach 33 Jahren krankheitshalber ab. Mit Bela Gallai konnte für unseren Chor ein hervorragender Musiklehrer gewonnen werden. In dieser Zeit entstand auch unser Kinderchor. Er wurde von Frau Hirsch und Frau Lorenz-Otto geleitet. 

1985  

 

Wegen der Veränderungen in der Struktur der Männerchöre haben wir mit dem Turn- und Sängerbund Hölzern eine Chorgemeinschaft gebildet. Dadurch war es möglich, dass die Zuhörer beim Liederabend 1985 nicht nur den Kinder-, den Frauen- und den gemischten Chor sondern auch den neuen gemeinsamen Männerchor hören konnten.

 

1990   

Das Jahr 1990 beanspruchte die Sängerinnen und Sänger sehr stark. Am 08. März waren die Aufnahmen vom Süddeutschen Rundfunk für die Sendung „Aus Stadt und Land“ aus Eberstadt. Die Sendung wurde am 28. Juli 1990 über SDR1 ausgestrahlt. 

1997   

 

Das Jahr 1997 stand im Zeichen der 750-Jahr Feier der Gemeinde Eberstadt. Am 30. Juni wurde bei „Wein und Gesang" auf dem Marktplatz eine gemeinsame Veranstaltung mit allen Vereinen der „Ten-Sing"-Gruppe durchgeführt. Mit einem eigenen Festwagen beim Festumzug am 06. Juli und an der Gestaltung des Festabends am gleichen Tag war unser Verein am Fest groß dabei. Auch der Liederabend am 14. Dezember stand im Zeichen der 750-Jahr Feier. Er wurde von der Gesangsgruppe „Alegretto" aus Würzburg (7 Frauen) bereichert. 

 

2000   

Das Jahr 2000 war für uns Chormitglieder gut ausgefüllt. Es begann mit dem Neujahrsempfang am 09. Januar in Hölzern zum Auftakt der 900-Jahr Feier für den Ortsteil Hölzern. Bei der Einweihung des neuen Brunnens in Hölzern am 23.Juli gestalteten wir den Festrahmen. 

2002   

 

Im Jahr 2002 feierte der Verein sein 125 jähriges Jubiläum mit einem großen Konzert. 

2003  

 

Gründung des jungen Chores "Viva la musica" unter Leitung von Angela Schmieg. Wechsel des Vorstandes von Kurt Schilling zu Gotthilf Stock. Für seine Verdienste um den Verein wurde Kurt Schilling von der Generalversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt. 

2004   

 

Schulchor in Kooperation Verein - Schule unter der Leitung von Angela Schmieg gegründet. Erstes Adventsingen auf dem Marktplatz am 10.Dezember.

2005  

 

Erstes Konzert des Vereins in der neuen WG Eberstadt unter dem Motto "Rosen und Wein". 

2006  

 

Am 15. Juli Verabschiedung von Herrn Gallai nach 25 Jahren musikalischer Leitung des Vereins. Für seine Verdienste um den Verein wurde Herr Gallai von der Generalversammlung zum Ehrenchorleiter ernannt. Frau Schmieg übernimmt auch die Leitung des traditionellen Chores.

2008   

 

Gründung des Männerchores Eberbachtal als Kooperation der Vereine Sängerbund Gellmersbach - Liederkranz Lennach-Buchhorn - Liederkranz Eberstadt mit TuS Hölzern. Im Juni Eberstadt-Tag auf der Landesgartenschau in Bad Rappenau mit Schulchor und traditionellem Chor. Viva la musica feiert sein 5 jähriges Bestehen mit einem Konzert in der WG Eberstadt. 

2009   

 

Erstes Ehrungsmatinee in der WG Eberstadt. Gründung des Jugendchores "Horizont" unter Leitung von Angela Schmieg. Mitwirkung beim Schwäbischen Chorfest in Heilbronn: Traditioneller Chor, Jugendchor, Schulchor und der Männerchor Eberbachtal. Mitwirkung beim Chorfestival des Chorbezirks Weinsbergertal: Viva la musica. Wechsel in der Chorleitung von Viva la musica von Angela Schmieg zu Hans-Jörg Eberle.

2010   

 

Alle Chöre beteiligen sich am 19. Juni mit Liedern an dem historischen Ortsspaziergang mit Manfred Rieker und Horst Veitinger. Die Volksbank Sulmtal spendet dem Verein ein neues E-Piano.

2011   

 

Wechsel in der Chorleitung von Viva la musica von Hans-Jörg Eberle zu Marc Bohnacker. 

2012   

 

Wechsel in der Chorleitung des Jugendchores Horizont von Angela Schmieg zu Marc Bohnacker. 100 Jahre Robert Edler-Konzert in der Harmonie in Heilbronn mit den Schulchor der Grundschule Eberstadt. Auflösung des Turn-und Sängerbund Hölzern, Übernahme der Mitglieder in den Liederkranz Eberstadt e.V. 1877.

2013   

 

Wechsel in der Vorstandschaft: Karl-Heinz Burkhardt löst Gotthilf Stock als Vorstand ab. 10 Jahre Viva la musica werden mit einem Jubiläumskonzert am 13.7.2013 gefeiert.

2014   

 

Erste erfolgreiche Teilnahme am Weinfest der Winzer vom Weinsberger Tal mit Hacksteak, Currywurst und Pommes. Wegen des Verkaufs der Metzgerei wurde das Konzept für den Markt geändert. Es gibt nur noch Hacksteak, Getränke und Langos. Für Langos wird eine neue Hütte gebaut. Umzug von der Eberfirst Halle in das Alte Schulhaus.

2015   

 

 Wechsel in der Chorleitung von Horizont von Marc Bohnacker zu Anna Frisch und Katrin Finke, die im September auch die Chorleitung des Traditionellen Chores von Angela Schmieg übernehmen.

2016  

 

 Wechsel in der Chorleitung von Viva la musica von Marc Bohnacker zu Herbert Bromberg. Der Umzug ins Alte Schulhaus ist abgeschlossen, incl. neue Schränke für Noten und einer Vitrine für die Medaillen und die Fahne.

2017  

 

Wechsel in der Vorstandschaft: Kai Laux löst Karl-Heinz Burkhardt als Vorstand ab. Neue Schriftführerin ist Monika Wolf, die Hannelore Ringer nachfolgt. Nach 29 Jahren gibt auch Renate Siebert ihr Amt als Kassier an Claudia Schoch ab. Zum 140jährigen Jubiläum gibt es ein besonderes Konzert, einen Historischen Ortsspaziergang und den Projektchor: Bei Haydn dabei?

 

Vorsitzende:  

 

1877 bis 1891     Christian Schramm

1892 bis 1898     Jakob Becker

1899 bis 1910     Heinrich Vogt

1911 bis 1919     Wilhelm Keller

1920 bis 1923     Friedrich Schäfer

1924 bis 1926     Gustav Vogt

1927 bis 1934     Karl Rössle

1934 bis 1936     kein formeller Vorstand

1936 bis 1938     Hermann Becker

1938 bis 1941     Paul Rank

1941 bis 1946     August Wieland

1946 bis 1950     Otto Schnabel

1950 bis 1952     Walter Huber

1952 bis 1953     Fritz Fecht

1953 bis 1969     Ernst Setzer

1969 bis 1978     Alfred Schoch

1979 bis 2003     Kurt Schilling

2003 bis 2013     Gotthilf Stock

2013 bis 2017     Karl-Heinz Burkhardt

2017 bis heute   Kai Laux

 
Chorleiter:   

1902 bis 1945     Wilhelm Clement

1945 bis 1947     Hermann Heckler

1947 bis 1980     Eugen Fischer

1981 bis 2002     Bela Gallai

Ehren-Vorsitzende:  

 

Ernst Setzer, Alfred Schoch, Kurt Schilling, Gotthilf Stock

 

Ehren-Chorleiter:  

 

Eugen Fischer, Bela Gallai